your free consultation
Beratung
buchen
open Navigation close navigation
your free consultation
find your beauty mobile
1. Finden Sie Ihren Arzt
2. Fragen und Termin vereinbaren

Teilen Sie uns Ihre Frage mit oder vereinbaren Sie einen Termin mit einem unserer ausgesuchten Ärzte.

Ich wünsche
 
 
Anfrage senden
Alle Regionen
Fribourg
Zürich
Basel
Genf

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Ihr ausgesuchter Arzt wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Feld schliessen
Haut & Gesundheit | 10.03.2016

Top 5 der Gewohnheiten, die Ihrer Haut schaden

Share on FacebookTweet about this on TwitterGoogle+Email to someone
Dass Sie sich vor dem Schlafengehen abschminken, ist eigentlich selbstverständlich, oder? Genauso selbstverständlich ist es, dass Sie ausreichend trinken. Wir zeigen Ihnen nun die Top 5 der Hautsünden, die Sie bestimmt noch nicht kennen.

Sind Sie bereit? Los geht’s.

  1. Kissenbezüge aus Seide
    Kissenbezüge aus Baumwolle sind ein wahres Paradies für Bakterien, ganz besonders, wenn Sie die Bezüge nicht jede Woche wechseln. Seide hingegen verfügt über antimikrobielle Eigenschaften, die Bakterien fernhalten.

  2. Für jeden Duschgang ein frischer Waschlappen
    Bakterien und Pilze fühlen sich auf nassen Waschlappen pudelwohl. Wenn Sie Ihren Waschlappen mehr als einmal verwenden, tun Sie Ihrer Haut also keinen Gefallen.

  3. Nur sanftes Peeling
    Wenn Sie es mit dem Peeling übertreiben, kann dies zu Hautreizungen und sogar Unreinheiten führen. Vermeiden Sie aggressive Peelings – und sollten Sie je darüber nachgedacht haben, Ihr Körperpeeling auch für das Gesicht zu verwenden, vergessen Sie es ganz schnell wieder.

  4. Nachtschichten ade
    Jede Nacht acht Stunden zu schlafen, schafft man nicht immer. Gönnen Sie sich aber auf jeden Fall ein paar Stunden Schlaf, wenn Sie möchten, dass Ihre Haut Kollagen produziert und von innen mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt wird.

  5. Die gute alte Seife
    Wenn Sie Ihre Make-up-Pinsel immer wieder verwenden, ist das ein echter Super-Gau für Ihre Haut, da die Pinsel abgestorbene Hautzellen, Öl und Bakterien aufnehmen. Waschen Sie deshalb alle Ihre Pinsel nach jedem Benutzen mit guter alter Seife aus.

Wir halten die Augen offen für mehr Tipps, wie Sie Ihre Haut gesund halten können.
Wir sind auch auf Ihre Tipps gespannt!

Quelle:
purewow.com
corinnabsworld.blogspot.ch

Bildquelle:
corinnabsworld.blogspot.ch

verwandte Themen
DIY-Peeling: die natürliche Hautpflege
Sind Lupinen das bessere Soja?