your free consultation
Beratung
buchen
open Navigation close navigation
your free consultation
FYB on Facebook
find your beauty mobile
1. Finden Sie Ihren Arzt
2. Fragen und Termin vereinbaren

Teilen Sie uns Ihre Frage mit oder vereinbaren Sie einen Termin mit einem unserer ausgesuchten Ärzte.

Ich wünsche
 
 
Anfrage senden
Alle Regionen
Fribourg
Zürich
Basel
Genf

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Ihr ausgesuchter Arzt wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Feld schliessen
Gesellschaft und Trends | 20.03.2018

Instagram Sucht: Wieso wir täglich Selfies posten

Unser Handy ist unser treuster Begleiter und wir nutzen es unglaublich gerne, um Dinge in unserem Alltag festzuhalten. Egal ob im Fitness Studio, beim Essen, vor irgendeinem vermeintlich bedeutenden Bauwerk, an Konzerten oder Partys, mit Freunden, alleine, mit Hunden, mit Katzen, mit dem Schatz, mit Baby, mit Babybauch… die Liste ist beinahe endlos, was wir alles auf unser liebstes Soziales Medium posten. Doch weshalb sind wir so verrückt nach dieser simplen Foto-App? Warum können wir Sie nicht mal im Urlaub beiseitelegen und einfach nur geniessen, ohne dabei ständig den Feed aktualisieren zu müssen?

Instagram Sucht: Wieso wir täglich Selfies posten

Anscheinend gibt es jetzt eine wissenschaftliche Erklärung dafür. Fotos ermöglichen es, uns besser an bestimmte Lebenserfahrungen zu erinnern. Dies sagt eine Studie im Journal Psychological Science. Klingt irgendwie logisch denn Fotos rufen in unserem Gehirn Erinnerungen hervor. Unklar ist bislang noch, ob dem schon immer so war oder ob es sich hier bloss um ein neuzeitiges Phänomen handelt.

Auf der Gegenseite erinnern sich nur die wenigsten daran, was oder wen sie eigentlich an einem bestimmten Ort fotografiert haben. Dieses Phänomen wird unter der Bezeichnung „Digitale Amnesie“ beschrieben. Wir verlassen uns heutzutage so stark auf unser Handy, dass wir beispielsweise keine Strassennamen oder Telefonnummern mehr auswendig kennen. Wozu auch? Denkt jetzt wohl der eine oder andere – dafür gibt es ja schliesslich Google. In einer Welt, in der wir täglich mit einer Unmenge an Reizen und Informationen konfrontiert werden, muss man wohl nicht auch noch die Festnetztelefonnummern der Eltern auswendig merken.

Als Fazit bleiben die üblichen Fragen wie Soziale Medien – wie beispielsweise Instagram – unsere Gesellschaft verändern? Ist es normal, dass man täglich ein Selfie ins Netz stellen muss und dieses mit tausenden Menschen teilt, nur um möglichst viel Aufmerksamkeit zu erlangen? Verliert der Mensch nicht seinen Reiz, wenn er alles von sich preis gibt? Inwiefern schädigt uns die Sucht, das Verlangen nach unserem Handy und digitaler sozialer Aufmerksamkeit?

Allgemeingültige Antworten auf diese Fragen gibt es nicht aber es lohnt sich auf jeden Fall sich die eine oder andere zu stellen.

verwandte Themen
Tipps für schöne Haut im Sommer
Sonnencreme: Eine Ursache für Vitamin-D-Mangel
5 Tipps für Ihre Schnittblumen