your free consultation
Beratung
buchen
open Navigation close navigation
your free consultation
find your beauty mobile
1. Finden Sie Ihren Arzt
2. Fragen und Termin vereinbaren

Teilen Sie uns Ihre Frage mit oder vereinbaren Sie einen Termin mit einem unserer ausgesuchten Ärzte.

Ich wünsche
 
 
Anfrage senden
Alle Regionen
Fribourg
Zürich
Basel
Genf

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Ihr ausgesuchter Arzt wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Feld schliessen
| 08.12.2016

Schlank durch die Adventszeit kommen

Share on FacebookTweet about this on TwitterGoogle+Email to someone

Wer auf seine schlanke Linie achtet, den stellt die Vorweihnachtszeit angesichts von Lebkuchen, Schokoladenweihnachtsmännern, Spekulatius, Braten und auch Klössen auf eine harte Probe. In der kalten Jahreszeit lauert an jeder Ecke kalorienreiches Naschwerk, das selbst die eisernste Selbstdisziplin ins Wanken bringt. Die stressigen Weihnachtsvorbereitungen tun ihr Übriges: Wer stundenlang durch Schneematsch gestapft und in überfüllten Geschäften nach Geschenken gesucht hat, möchte danach oft nichts anderes, als es sich bei süssen oder herzhaften Köstlichkeiten gutgehen lassen. Das verbessert auf jeden Fall die Laune – kann aber auch dazu führen, dass man am Ende des Jahres nicht mehr in das sexy Silvester-Outfit passt. Wir haben deswegen ein paar Tipps zusammengetragen, mit denen Sie schlank durch die Weihnachtszeit kommen.

  • Genuss in kleinen Portionen: Sich in der Vorweihnachtszeit jeden Genuss zu versagen, macht definitiv keinen Spass. Schlemmen ist deshalb unbedingt erlaubt, solange es sich in Grenzen hält. Stattdessen sollte man beispielsweise jeden einzelnen Dominostein ganz bewusst geniessen und nicht gleich die ganze Packung leer machen.
  • Süssigkeiten durch getrocknetes Obst ersetzen: Trockenobst ist ebenfalls süss, hat aber kaum Fett. Dafür liefert es viele wertvolle Ballaststoffe und Vitamine.
  • Viel Wasser trinken: Viel zu trinken ist nicht nur gesund, es hält auch davon ab, zu viel zu essen. Einfach vor oder während des Essens ein grosses Glas Wasser trinken, dann ist der Magen schneller voll und signalisiert ein Sättigungsgefühl.
  • Kalorienarme Beilagen wählen: Gedünstetes Gemüse und knackige Wintersalate sind eine ideale, da leichte Beilage zum Weihnachtsbraten.
  • Sich Zeit nehmen: Die Weihnachtszeit ist eine besinnliche Zeit, das gilt auch für die Mahlzeiten: Essen Sie mit Musse und Genuss. Das Sättigungsgefühl stellt sich nämlich erst nach etwa 15 Minuten ein. Wer langsam isst, isst weniger – und spart dadurch Kalorien ein.
  • Fisch und Vegetarisches auf den Speiseplan setzen: Sorgen Sie mit Fisch und vegetarischen Gerichten aus Wintergemüse für Abwechslung auf dem Speiseplan: Sie sind ein vitaminreicher, kalorienarmer Ausgleich zu den traditionellen Weihnachtsgerichten.
  • Zusätzliche Sporteinheiten: Zugegeben, wenn es draussen kalt ist, kann man sich Besseres vorstellen, als die warme Wohnung zu verlassen, um zum Training zu gehen. Doch Sport wirkt den Weihnachtspfunden auf den Hüften effektiv entgegen.
  • Richtig snacken: Statt Schokolade, Mürbeteigkeksen und Spekulatius sollten Sie zum Snacken lieber kleine Lebkuchen, Mandarinen, Maronen und Nüsse auf den Gabenteller legen.