your free consultation
Beratung
buchen
open Navigation close navigation
your free consultation
find your beauty mobile
1. Finden Sie Ihren Arzt
2. Fragen und Termin vereinbaren

Teilen Sie uns Ihre Frage mit oder vereinbaren Sie einen Termin mit einem unserer ausgesuchten Ärzte.

Ich wünsche
 
 
Anfrage senden
Alle Regionen
Fribourg
Zürich
Basel
Genf

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Ihr ausgesuchter Arzt wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Feld schliessen
fyb Neuigkeiten | 10.02.2016

Interview Dr. Oliver Kreyden

Share on FacebookTweet about this on TwitterGoogle+Email to someone
Dr. Oliver Kreyden von der Praxis Methininserhof gibt einen Überblick über die Trends und neuen Entwicklungen in der ästhetischen Medizin. Erfahren Sie im Folgenden Näheres dazu.

Streben nach harmonischem Aussehen
In der heutigen Schönheitsmedizin geht es nicht mehr um die Korrektur bestimmter Falten bei Frauen zwischen 45 und 65 Jahren. Es hat ein Wandel von der Korrektur zur Prävention und von der Behandlung einzelner Defekte hin zur Harmonisierung des Gesamtbildes stattgefunden. Und dies nicht nur bei Frauen verschiedenen Alters. Auch Männer interessieren sich für Schönheitsbehandlungen: Ihr Interesse liegt vor allem auf technischen Behandlungen wie beispielsweise der Entfernung eines vorstehenden Fibroms mit ablativen Lasern oder der Behandlung von Pigmentveränderungen mit chemischen Peelings. Dieser Trend findet nicht allein ausgehend von der Ärzteschaft statt, sondern auch bei den Patienten wächst das Bewusstsein, dass die Harmonisierung des gesamten Erscheinungsbildes wesentlich bessere Ergebnisse erzielt als die Korrektur einzelner Makel.

Nicht jedem Trend folgen
Die ästhetische Medizin entwickelt sich im Hinblick auf neue Behandlungen und Instrumente sehr schnell. Einige der neuesten Behandlungen konnten sich etablieren, da sie klare und lang anhaltende Wirkungen zeigen. Andere spielen auch nach einem anfänglichen Hype nun eine untergeordnete Rolle oder sind sogar ganz vom Markt verschwunden. Vor diesem Hintergrund sollte man nicht jedem Trend folgen, sondern nur die Techniken und neuen Verfahren anbieten, die über eine solide wissenschaftliche Grundlage verfügen. Wir dürfen auch nicht vergessen, dass wir über 90 % der Probleme mit klassischen, etablierten Behandlungsverfahren lösen können. Dennoch liegt die Zukunft der ästhetischen Dermatologie in der Innovation und der Einführung neuer Behandlungsverfahren.

Behandlungen kombinieren
Da in der ästhetischen Medizin eine Entwicklung hin zur präventiven Optimierung und Behandlung von Gesichtspartien stattfindet, sind bestimmte Behandlungsmethoden wirkungsvoller als andere. So führt beispielsweise eine wiederholte Behandlung mit Botulinumtoxin langfristig zu einem harmonischeren Gesichtsausdruck. Und wiederholtes Injizieren von Hyaluronsäure stärkt die Hautstruktur durch Aktivierung der Kollagensynthese. Um einen natürlichen und frischen Gesichtsausdruck zu erreichen, liegt die Kunst darin, die schönen Aspekte eines Gesichts wiederherzustellen, die im Laufe der Jahre verloren gegangen sind. Zu Beginn steht immer eine genaue Analyse des Gesichts und eine gute Planung der Behandlung, die oft mehrere verschiedene Verfahren umfasst.
Jede Behandlung kann einen bestimmten Aspekt verbessern und trägt so zu einem insgesamt besseren und harmonischeren Eindruck bei: Botulinumtoxin dient zur Behandlung von kleinen Falten wie beispielsweise Stirnfalten. Injektionsbehandlungen mit Hyaluronsäure stellen das Volumen wieder her. Um die Hautstruktur zu verbessern und beispielsweise Pigmentveränderungen oder kleine Falten zu entfernen, die durch das Sonnenlicht entstanden sind, können wir ein chemisches Peeling oder eine Laserbehandlung anwenden. Der Alterungsprozess ist ein komplexer Vorgang, den wir noch nicht vollends verstanden haben. Wir wissen allerdings, dass dabei verschiedene Veränderungen gleichzeitig stattfinden, die wir auch gemeinsam angehen müssen.

Zum Arztprofil von Dr. med. Oliver Ph. Kreyden
 

verwandte Themen
Interview Dr. med. Karoline Zepter
Interview Dr. Grept-Locher