your free consultation
Beratung
buchen
open Navigation close navigation
your free consultation
FYB on Facebook
find your beauty mobile
1. Finden Sie Ihren Arzt
2. Fragen und Termin vereinbaren

Teilen Sie uns Ihre Frage mit oder vereinbaren Sie einen Termin mit einem unserer ausgesuchten Ärzte.

Ich wünsche
 
 
Anfrage senden
Alle Regionen
Fribourg
Zürich
Basel
Genf

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Ihr ausgesuchter Arzt wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Feld schliessen
Gesellschaft und Trends | 12.01.2018

Handy-Detox

Ohne sein Smartphone geht heutzutage fast keiner mehr aus dem Haus. Das kleine Gerät ist immer und überall mit dabei. Das kann unter Umständen ganz schön anstrengen sein. So manch einer nimmt sich vor, weniger Zeit an seinem Handy zu verbringen. Wir haben für Sie fünf Tipps wie Ihnen dies gelingen kann.

Handy-Detox

Tipp #1

Zahlreiche Apps auf deinem Smartphone versuchen Sie mittels Push-Notifications zu ermutigen die App zu öffnen. Diesen Kurznachrichten kann man oft fast nicht entgehen. Die beste Lösung ist da ganz einfach: Schalteen Sie die Push-Notifications für all Ihre Apps aus und die Chancen stehen bereits viel besser, dass Sie unbeeinflusst und damit hoffentlich weniger auf Ihr Handy schauen.

Tipp #2

Benutzen SieIhr Handy nicht als Wecker, sondern kaufen Sie sich stattdessen einen – Wecker. Wie wäre es z.B. mit einem Wecker im stylischen im Retro Look. Dieser weckt Sie genauso pünktlich wie Ihr Handy, jedoch mit dem entscheidenden Vorteil, dass Sie sich nicht bereits früh morgens mit Nachrichten beantworten und sonstigen digitalen Aktivitäten auseinandersetzen müssen.

Tipp #3

Achten Sie bewusst auf Ihren Handy-Konsum. Manche Situationen, in denen wir unser Smartphone verwenden sind uns so vertraut, dass wir dies ganz automatisch tun. Sei dies im Tram oder Zug, im Lift oder beim Warten auf ein Date. Kennen Siediese Alltagssituationen, in denen Sie oft sinnlos zum Handy greifen, lassen sich diese auch bewusster vermeiden.

Tipp #4

Machen Sie sich einen Zeitplan oder setzen Sie sicheine Deadline. So kann es beispielsweise hilfreich sein, wenn Sie sichein Maximum setzen, wie oft Sie am Tag auf’s Handy schauen dürfen. Im Schnitt schauen wir übrigens rund 85-mal pro Tag auf das kleine Ding.

Tipp #5

Lassen Sie IhrHandy einfach öfters mal zuhause. Wenn Sie sich mit Freunden triffen oder einkaufen gehen, brauchen Sie IhrSmartphone nicht. Im äussersten Notfall besitzt die Person neben Ihnen mit sehr grosser Wahrscheinlichkeit ein Handy, welches Sie sich leihen könnten.

verwandte Themen
Instagram Sucht: Wieso wir täglich Selfies posten
Gesunde Lebensmittel für eine gesunde Haut