your free consultation
Beratung
buchen
open Navigation close navigation
your free consultation
find your beauty mobile
1. Finden Sie Ihren Arzt
2. Fragen und Termin vereinbaren

Teilen Sie uns Ihre Frage mit oder vereinbaren Sie einen Termin mit einem unserer ausgesuchten Ärzte.

Ich wünsche
 
 
Anfrage senden
Alle Regionen
Fribourg
Zürich
Basel
Genf

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Ihr ausgesuchter Arzt wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Feld schliessen
Schönheit & Lifestyle | 19.11.2015

Grüner Tee? Den können Sie tragen!

Share on FacebookTweet about this on TwitterGoogle+Email to someone
Auf Ihrem Gesicht, 10 bis 20 Minuten lang. So können Sie zwei Schönheitstrends miteinander kombinieren: grüner Tee als Schönheitsgarant und koreanische Tuchmasken.

Grüner Tee ist weithin bekannt für seine antioxidativen Eigenschaften, jedoch trinken wir ihn für gewöhnlich heiß und tragen ihn nicht kalt auf das Gesicht auf. Tee an sich ist für die Schönheitsindustrie nichts Neues. Tatsächlich werden verschiedene Arten von Tee bereits seit vielen Jahren in Cremes und Masken verwendet. Grüner Tee hat jedoch eine Besonderheit, die ihn einzigartig macht: Im Gegensatz zu anderen Tees gärt er nicht, wenn er gedämpft wird. Dadurch bleiben die Antioxidantien in den Blättern, sodass die Hautpflege mit grünem Tee durchaus wohltuend ist. Bei Gesichtsmasken wird er häufig mit anderen Inhaltsstoffen kombiniert, um eine beruhigende und entzündungshemmende Wirkung zu erzielen.

Tuch-Gesichtsmasken werden hierzulande immer populärer. Dieser Hautpflegetrend, der wohl hauptsächlich aus Korea stammt, ist bereits seit rund einem Jahrzehnt in ganz Asien bekannt. Tuchmasken sind für die Bekämpfung der meisten Hautprobleme und mit einer Vielfalt an Inhaltsstoffen erhältlich. Da gewöhnliche Tuchmasken nicht wirklich geeignet für gelungene Selfies sind – das können sich nur Rita Ora und wenige andere leisten –, können Sie sich für die neuesten Design-Tuchmasken entscheiden. Selfies mit Masken, die beispielsweise an venezianische Maskeraden oder an Tiger-, Panda- und Katzengesichter erinnern, sind in Korea inzwischen weit verbreitet.

Wir überlassen es Ihnen, ob Sie sich für Design-Masken entscheiden oder nicht. Eins ist jedoch gewiss: Wenn Sie bisher noch keine Maske ausprobiert haben, wird es höchste Zeit, dass Sie die passende Tuchmaske mit grünem Tee für sich finden.

Quellen:
authoritynutrition.com
brit.co
thedermreview.com
refinery29.com
zliving.com

Bild Quelle:
instagram.com/ritaora/

verwandte Themen
Cellulite
Tipps für die Lippen
Quinoa – Die Mutter aller Körner