your free consultation
Beratung
buchen
open Navigation close navigation
your free consultation
find your beauty mobile
1. Finden Sie Ihren Arzt
2. Fragen und Termin vereinbaren

Teilen Sie uns Ihre Frage mit oder vereinbaren Sie einen Termin mit einem unserer ausgesuchten Ärzte.

Ich wünsche
 
 
Anfrage senden
Alle Regionen
Fribourg
Zürich
Basel
Genf

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Ihr ausgesuchter Arzt wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Feld schliessen
Schönheit & Lifestyle | 16.06.2016

Die vier grössten Augencreme-Fehler

Share on FacebookTweet about this on TwitterGoogle+Email to someone
Wir wissen es alle: In unserer täglichen Pflege gehört die Augenpflege zu den unverzichtbaren Basics! Denn wir wollen natürlich nicht nur unsere empfindliche Augenpartei pflegen, sondern dabei auch unschöne Augenringe und die ersten Fältchen mildern. Aber auch die beste Augencreme kann nur helfen, wenn wir sie richtig anwenden – darum erklären wir hier kurz vier typische Fehler.

Je teurer, desto besser?
Ganz klar: Nein! Viel wichtiger als der Preis sind die Wirkstoffe, und dass diese zu unserem Hauttyp passen. Also, am besten genau die Inhaltsliste studieren und nicht so sehr das Preisschild.

Weniger ist mehr?
Bei Augenpflege gilt definitiv: Mehr ist mehr! Die meisten tragen Augencreme nur am Abend auf, obwohl unsere zarte Haut dort jederzeit besondere Pflege gebrauchen kann. Also am besten morgens und abends auftragen!

Geduld, bitte.
Die wertvolle Pflege braucht Zeit – und zwar mindestens anderthalb Minuten – um in die Haut einzuziehen. Wer den Concealer zu früh aufträgt, bremst nicht nur die Pflegewirkung der Augencreme aus, sondern erhält auch kein schönes, glattes Ergebnis.

Hier entlang.
Idealerweise wird Augencreme von innen nach aussen mit dem Ringfinger eingeklopft. Ein wenig darf auch noch auf den Brauenbogen. Aber bitte nicht das Augenlid eincremen – das kann buchstäblich ins Auge gehen!

Quelle: elle.de
Bildquelle: womenshealth.de

verwandte Themen
Tipps für die Lippen
Quinoa – Die Mutter aller Körner
SUP: Das perfekte Work-out für den Sommer